ORNAMIN Becher mit Trink-Trick im Einsatz als Trinkhilfe in der Pflege
Filter

Trink-Trick

Becher mit Trink-Trick

Die Spezial-Trinkhilfen ermöglichen selbstständiges Trinken ohne den Kopf zu bewegen und machen den klassischen Schnabelbecher überflüssig. Besonders geeignet bei Schluckstörungen (Dysphagie), Schlaganfall, Alzheimer, Demenz, Multipler Sklerose und Parkinson.

Die bessere Alternative: ORNAMIN Geschirr mit Trick

Herkömmliches Pflegegeschirr wie Nasenausschnittbecher, Schnabeltasse, Becher mit Tülle oder Dysphagiebecher stigmatisieren Pflegebedürftige als Benutzer von ‚Behindertengeschirr‘. Um die Selbstständigkeit, das Selbstwertgefühl und den Genuss für Menschen mit Handicap möglichst lange zu erhalten, hat ORNAMIN intelligentes Spezialgeschirr mit versteckten Funktionen, den sogenannten ‚Tricks‘, entwickelt, das aussieht wie gewöhnliches Geschirr. Das Besondere: Den Spezial-Trinkhilfen sieht man die Hilfsfunktion nicht an, sie sind unsichtbar im Design versteckt. Der Trink-Trick ermöglicht zum Beispiel selbstständiges Trinken ohne den Kopf zu bewegen. Für diese clevere Kombination aus stilvollem Design und verstecktem Zusatznutzen haben die ORNAMIN Produkte mit Trick zahlreiche Designpreise und Awards erhalten.

Pflegehilfsmittel für die professionelle und häusliche Pflege

Die ORNAMIN Spezial-Trinkhilfen wurden gemeinsam mit pflegebedürftigen Menschen, Ergotherapeuten und professionell Pflegenden entwickelt und sind auf die speziellen Bedürfnisse von Patienten, Pflegenden in Senioreneinrichtungen, Altenheimen, Pflegeheimen und Krankenhauspersonal sowie pflegenden Angehörigen abgestimmt. Das ORNAMIN Geschirr mit versteckten Hilfsfunktionen ist intuitiv nutzbar, entlastet die Pflegekräfte und steigern die Lebensqualität der Betroffenen. Die pflegerischen Hilfsmittel umfassen Alltagshilfen für langsames Essen und Trinken, Anti-Rutsch-Hilfsmittel, Demenzgeschirr, Alzheimergeschirr, Seniorenhilfsmittel und Behindertengeschirr. Die praktischen Trinkhilfen fördern selbstständiges Trinken bei körperlichen Einschränkungen und eignen sich für die häusliche und professionelle Pflege, insbesondere für Menschen mit Handicap und bei Erkrankungen wie Schlaganfall, Alzheimer, Demenz, Parkinson und Schluckstörungen (Dysphagie).