AUSBILDUNG


Nachhaltig lernen

DEIN POTENZIAL AM RICHTIGEN PLATZ

Du möchtest in Deiner Ausbildung Verantwortung übernehmen und richtig mit anpacken? Wir machen's möglich! Entdecke jetzt den Ausbildungsberuf, der zu Dir passt und werde Teil unseres Teams!

Zu den Ausbildungsberufen

DEINE BENEFITS


Hier bekommst Du von Anfang an viel Platz für Verantwortung.
Wir bringen Dir das Vertrauen entgegen, selbstständig im Echtgeschäft zu arbeiten und Deine Ideen selbstbewusst in die Tat umzusetzen.
So hast Du die Chance, Dein individuelles Potenzial voll zu entfalten.

Werde Teil eines fluffig-frischen Teams mit vielen Azubis und Studierenden.
Das bietet Dir die Möglichkeit zum Austausch mit Gleichgesinnten und die Chance, ein paar wertvolle Tipps von unseren erfahrenen Azubis abzugreifen. Ein lebendiges Miteinander eröffnet außerdem Raum für Inspiration und viele kreative Ideen.

Noch ein Vorteil: Gute Gesellschaft in der Mittagspause.

Du bist gerne auf der sicheren Seite?
Bei ORNAMIN hast Du Gewissheit - denn wir möchten Dich langfristig für unser Team gewinnen.
Wir bieten Dir einen gemeinsamen Weg an - mit tollen Chancen auf individuelle Fort -und Weiterbildung. Für Dich bedeutet das, dass Du bezüglich Deiner Zukunft erstmal durchatmen kannst.

AUSBILDUNGSBERUFE



ORNAMIN bildet Dich aus: Als modernes Familienunternehmen hat die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften eine große Bedeutung für uns - wir glauben an nachhaltige Zukunftssicherung durch qualifizierte und engagierte Menschen wie Dich.
Dabei kommt es nicht nur auf Deine Noten an, mindestens genauso wichtig sind uns Deine Persönlichkeit, Dein Engagement und Deine Leidenschaft. Damit Du Deine Fähigkeiten frei entfalten kannst, bieten wir Dir in Deiner Ausbildung schon früh die Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Mitarbeit im Echtgeschäft an und fördern Deine individuellen Stärken.

Da jeder Mensch verschiedene Interessen und Stärken hat, bietet ORNAMIN Dir ein breites Spektrum verschiedener Ausbildungsberufe.
Entdecke jetzt die Ausbildung, die zu Dir passt.


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3 Jahre
  • Verkürzung auf 2,5 Jahre mit guten Noten möglich


BERUFSSCHULE:

  • August-Griese-Berufskolleg, Löhne
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Lesen, Anwenden und Erstellen technischer Unterlagen
  • Inbetriebnahme von Maschinen, Geräten und Anlagen
  • Fertigungssteuerung und -überwachung
  • Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen
  • Unterscheiden und Zuordnen von Kunststoffen, Kautschuken, Zuschlags- und Hilfsstoffen
  • Be- und Verarbeitungsverfahren von polymeren Werkstoffen
  • Qualitätssicherung (Werkerselbstprüfung)

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • Fachoberschulreife
  • technisches Verständnis
  • Farbunterscheidungsvermögen
  • manuelle Geschicklichkeit
  • räumliches, funktionelles und logisches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Kunststoffen
  • Teamfähigkeit, betriebliche und technische Kommunikation


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (all genders)
  • Techniker der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (all genders)
  • Studium (z.B. Kunststofftechnik, Verfahrenstechnik)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 2 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • August-Griese-Berufskolleg, Löhne
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen
  • Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Qualitätssicherung (Werkerselbstprüfung)
  • Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs-, und Hilfsstoffen
  • Steuern und Regeln von Überwachungsanlagen
  • Warten und Inspizieren von Maschinen und Anlagen

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • technisches Verständnis
  • Farbunterscheidungsvermögen
  • manuelle Geschicklichkeit
  • räumliches, funktionelles und logisches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Kunststoffen
  • Teamfähigkeit, betriebliche und technische Kommunikation


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Industriemeister (all genders)
  • Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik bzw. Maschinenbautechnik (all genders)
  • Studium (z.B. Produktionstechnik)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3,5 Jahre
  • Verkürzung auf 3 Jahre mit guten Noten möglich


BERUFSSCHULE:

  • Leo-Sympher-Berufskolleg, Minden
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs-, und Hilfsstoffen
  • Herstellen, Montieren und Demontieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Sicherstellen der Betriebsfähigkeit von technischen Systemen
  • Instandhaltung von technischen Systemen
  • vertiefende Qualifikation im Bereich Produktionstechnik

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • Fachoberschulreife
  • technisches/elektronisches Verständnis
  • manuelle Geschicklichkeit
  • räumliches, funktionelles und logisches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Technik und Elektronik
  • Teamfähigkeit, betriebliche und technische Kommunikation


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Industriemeister für Metall (all genders)
  • Techniker für Maschinentechnik (all genders)
  • Studium (z.B. Maschinenbau, Produktionstechnik)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 2 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • Berufskolleg Lübbecke
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Annahme und Lagerung von Gütern
  • Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen
  • Kommissionierung, Verpackung und Versand von Gütern
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Lagerorganisation und Arbeitsabläufe

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • technisches Verständnis
  • mathematische Fähigkeiten
  • manuelle Geschicklichkeit
  • Interesse an logistischen Abläufen
  • methodisches Arbeiten
  • EDV-Verständnis
  • Genauigkeit, Gewissenhaftigkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Fachkraft für Lagerlogistik (Verlängerung der Ausbildung um 1 Jahr)
  • Logistikmeister (all genders)
  • Fachwirt für Logistiksysteme (all genders)
  • Studium (z.B. Logistik, Supply Chain Management)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3,5 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • Leo-Sympher-Berufskolleg, Minden
  • Blockunterricht (Monatsweise)

AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten
  • Messen und Prüfen elektrischer Größen
  • Installieren und Testen von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen
  • Programmieren mechatronischer Systeme
  • Zusammenbauen von Baugruppen und Komponenten zu Maschinen und Systemen
  • Instandhaltung mechatronischer Systeme

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • Fachoberschulreife
  • mindestens gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Informatik
  • manuelle Geschicklichkeit
  • räumliches, funktionelles und logisches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, betriebliche und technische Kommunikation


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Industriemeister Fachrichtung Mechatronik (all genders)
  • Techniker Fachrichtung Maschinentechnik (all genders)
  • Studium (z.B. Mechatronik, Maschinenbau)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3,5 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • Carl-Severing-Berufskolleg, Bielefeld
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Gestaltung, Design und Konstruktion von Kunststoffartikeln
  • Erstellung und Anwendung technischer Dokumentationen
  • Erwerben von Kenntnissen über Werk-und Hilfsstoffe
  • Beurteilung von Fertigungs-, Montage-und Fügeverfahren
  • Prozess- und Projektmanagement

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • Fachoberschulreife
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik (erweiterte Kenntnisse in Geometrie)
  • technisches Verständnis
  • räumliches, funktionelles und logisches Vorstellungsvermögen
  • Kreativität
  • Teamfähigkeit, betriebliche und technische Kommunikation


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Technischer Fachwirt (all genders)
  • Studium


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • Berufskolleg Lübbecke
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Konfiguration, Integration und Administration von EDV-Systemen
  • Auf-, Ausbau und Wartung von Netzwerken
  • Einführung von Softwaresystemen
  • Fehleranalyse und Störungsbeseitigung bei Soft- und Hardwareproblemen
  • Benutzerunterstützung/ -schulung
  • Wartung und Austausch von Soft- und Hardwarekomponenten

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • technisches/elektronisches Verständnis
  • Interesse an Geschäftsprozessen und kaufmännischen Zusammenhängen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Softwareentwickler (all genders)
  • Techniker für Infwormatik (all genders)
  • IT-Fachwirt (all genders)
  • Betriebswirt für Informationsverarbeitung (all genders)
  • Studium


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3 Jahre


BERUFSSCHULE:

  • Berufskolleg Lübbecke
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Vernetzen von IT-Systemen und -Anwendungen
  • Automatisierung von Prozessen und Produkten
  • Datensicherung
  • Entwicklung von Sicherheitskonzepten für IT-Systeme
  • Systemausfälle vermeiden und beheben
  • Fehleranalyse und Störungsbeseitigung bei Soft- und Hardwareproblemen
  • Industrie 4.0: Sicherstellen einer reibungslosen Kommunikation zwischen Maschine, Anlage, Produkt, Mensch

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • technisches/elektronisches Verständnis
  • Interesse an Geschäftsprozessen und kaufmännischen Zusammenhängen
  • Gewissenhaftigkeit und Perfektionsanspruch
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • IT-Entwickler (all genders)
  • IT-Projektleiter (all genders)
  • Studium


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3 Jahre
  • Verkürzung auf 2,5 Jahre mit guten Noten möglich


BERUFSSCHULE:

  • Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg, Minden
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • praktische Ausbildung in den Betriebsbereichen:
  • Marketing und Vertrieb
  • Beschaffung und Disposition
  • Personalwesen
  • Leistungserstellung
  • Leistungsabrechnung
  • Logistik
  • Arbeiten anhand von Geschäftsprozessen

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • kaufmännisches Verständnis
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Fachkaufmann (all genders)
  • Industriefachwirt (all genders)
  • Betriebswirt für allg. Betriebswirtschaft (all genders)
  • Studium (z.B. Industriebetriebswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre)


AUSBILDUNGSDAUER:

  • 3 Jahre
  • Verkürzung auf 2,5 Jahre mit guten Noten möglich


BERUFSSCHULE:

  • Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg, Bad Oeynhausen
  • (ein bis zwei Tage Unterricht pro Woche)


AUSBILDUNGSINHALTE:

  • praktische Ausbildung in den Betriebsbereichen:
  • Online Marketing und Online Sales
  • Kundenservice & aktive Kundenberatung per Telefon, Mail und Chat
  • Verkaufskanäle und digitale Infrastrukturen des Onlinevertriebs
  • Warenwirtschaft, Versand und Logistik
  • Webside- und Suchmaschinenoptimierung
  • Social Media Tools
  • Arbeiten anhand von Geschäftsprozessen

WICHTIG FÜR DIE AUSBILDUNG:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • Begeisterung für Internet und Online Shopping
  • analytisches Denken, Interesse an der Arbeit mit Zahlen und Daten
  • kaufmännisches Verständnis
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • sicher in MS-Office, idealerweise erste Erfahrungen mit Programmiersprachen wie HTML, CSS, JavaScript, PHP


PERSPEKTIVEN NACH DER AUSBILDUNG:

  • Fachkaufmann/-wirt (all genders)
  • staatl. gepr. Betriebswirt (all genders)
  • Fach-/Hochschulstudium

DAS SAGEN UNSERE AZUBIS


„Die Ausbildung zum Industriekaufmann ist sehr vielseitig und man bekommt einen Umfangreichen Einblick in alle Abteilungen des Unternehmens. Man bekommt schnell einen Überblick wie alle zusammen miteinander arbeiten und wie alles funktioniert. Das Arbeitsklima ist hier sehr familiär, das liegt daran, dass es ein mittelständisches Unternehmen ist und man hier alle Mitarbeiter persönlich kennenlernt.“ 

Jian Nico Claaßen

Auszubildender zum Industriekaufmann

„Meine Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin habe ich 2022 bei ORNAMIN angefangen. Die Tage sind hier sehr abwechslungsreich und es wird nie langweilig. Auch das Arbeiten mit den Kollegen macht mir viel Spaß und ich wurde in der Produktion hier gut empfangen.“ 

Alexandra Käse

Auszubildende zur Verfahrensmechanikerin

„Hallo, ich bin Beyza-Nur Hasirci, ich mache meine Ausbildung als Kauffrau - E-Commerce bei Ornamin und bin im ersten Lehrjahr. Ich freue mich, ein Teil der Ornamin Familie zu sein. Von Anfang an wurde ich gut aufgenommen. Ich freue mich auf alle Erfahrungen, die ich hier in den nächsten Jahren sammeln werde.“ 

Beyza-Nur Hasirci

Auszubildende zur Kauffrau im E-Commerce

„Die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer bei ORNAMIN habe ich angefangen, da ich in meinem Beruf Bewegung brauche und spannend finde, wie Produkte in der Industrie hergestellt werden. Ich fühle mich hier sehr wohl und mir werden die Prozesse von meinen Kollegen gut erklärt und bei Fragen ist jeder offen mir Hilfe zu geben.“ 

Darwesch Rascho

Auszubildender zum Maschinen- und Anlagenführer

„Meine Ausbildung bei Ornamin gefällt mir sehr gut. Ich bekomme hier viele verschiedene Einblicke - und früh die Möglichkeit, eigenständig zu arbeiten. Alle Kollegen sind hier sehr hilfsbereit - und das Arbeiten mit ihnen macht viel Spaß. Ich finde es gut, in einem jungen Unternehmen zu arbeiten, das nachhaltig und umweltfreundlich ist.“ 

Toni Olivia Schmidt

Auszubildende zur Industriekauffrau

„Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker. Die Ausbildung und das Zusammenarbeiten mit den Kollegen macht mir viel Spaß. Besonders gut finde ich, dass ich früh Aufgaben selbstständig erledigen kann.“ 

Naser Uka

Auszubildender zum Verfahrensmechaniker