News

Slider

Neuigkeiten & Aktuelles

Erfahren Sie mehr über ORNAMIN: Hintergrundinformationen, Messeankündigungen und Presseberichte.


Eröffnung Ornamin-Filiale

Erfolgreiche Shoperöffnung: Ornamin eröffnet erste Filiale in Gau-Bickelheim

16.05.2020

Ornamin hat einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte erreicht und trotz Coronakrise am Samstag, 16.05.2020, seine erste Filiale im Trigema-Outlet in Gau-Bickelheim in der Nähe von Frankfurt eröffnet. Bei gutem Wetter konnten wir viele Besucher aus Gau-Bickelheim und Umgebung in dem 130m² großen Ladengeschäft begrüßen. Das Interesse an unseren Mehrwegprodukten und To Go Artikeln war groß, die Kunden lobten die hohe Qualität und das intelligente Design des Ornamin-Geschirrs.

Trigema-Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Grupp kam persönlich mit Tochter Bonita zur Ladeneröffnung und beglückwünschte Ornamin-Geschäftsführer Holger von der Emde und Team zum gelungenen Start. Beide waren sich einig, dass in Zeiten von Corona keine großen Eröffnungs-Feste abgehalten werden können, bekräftigen aber die Zusammenarbeit und planen, die Kooperation weiter auszubauen.

Trigema Geschäftsführer Wolfgang Grupp

Made in Germany verbindet: Ornamin eröffnet Filiale im Trigema-Testgeschäft in Gau-Bickelheim

03.04.2020

Es gibt wohl kaum eine Marke in Deutschland, die so eng mit den Worten „made in Germany“ verknüpft ist wie Trigema: In Burladingen auf der Schwäbischen Alb produziert Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Grupp mit ca. 1.200 Mitarbeitern Sport- und Freizeitbekleidung vom Baumwollfaden bis hin zum fertigen Produkt. Vertrieben wird die Kleidung über den Online-Shop und sogenannte Testgeschäfte, von denen es deutschlandweit aktuell 45 Stück gibt, u.a. im rheinland-pfälzischen Gau-Bickelheim.

Auch Holger von der Emde, Inhaber und Geschäftsführer von Ornamin, setzt voll auf „made in Germany“: Er produziert mit ca. 130 Mitarbeiter im westfälischen Minden langlebiges Mehrweggeschirr für den privaten Gebrauch (z. B. im Garten oder beim Camping) und für die professionelle Nutzung in der Gemeinschaftsverpflegung (z. B. Firmenkantinen, Altenheime, Krankenhäuser und Kitas) sowie nachhaltige To go-Produkte für unterwegs (Mehrwegbecher und -schalen). Prämiertes Spezial-Geschirr für Menschen mit Handicap (z. B. bei Demenz oder nach einem Schlaganfall) gehört ebenso zum Sortiment wie bruchfestes Kindergeschirr.

Bei einem gemeinsamen Gespräch in Burladingen eruierten die beiden Inhaber die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. Im ersten Step eröffnet Ornamin nun am 16. Mai im Trigema-Testgeschäft in Gau-Bickelheim sein erstes Ladenlokal in Deutschland (neben dem eigenen Werksverkauf in Minden).

„Wir sind schon sehr gespannt, wie unser Geschäft in Gau-Bickelheim angenommen wird und planen, dieses Konzept bei positivem Verlauf zu erweitern“, so von der Emde. Aufgrund von Corona sei aktuell zwar ein gewisser Unsicherheits-Faktor mit im Spiel, „doch das ist kein Grund für uns, die Eröffnung weiter nach hinten zu verschieben – das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben muss schließlich weitergehen.“ „Ich freue mich, dass wir mit Ornamin einen Partner bekommen, der ebenfalls in Deutschland produziert und wünschen viel Erfolg in Gau-Bickelheim“, so Wolfgang Grupp.

Ornamin-Corona-Lieferant

Corona-Krise: Ornamin wichtiger Lieferant, gelistet von der britischen Regierung

03.04.2020

Als Hersteller von Produkten, die in der ORNAMIN Pflegeprodukte, im medizinisch-biotechnologischen Bereich (z. B. für die Herstellung von Medikamenten/Impfstoffen) sowie in Mehrweg-Systemen für Speisen und Getränken zum Mitnehmen eingesetzt werden, gehen wir davon aus, dass unsere Produktion auch während der Corona-Krise aufrecht erhalten bleibt. Seit der Firmengründung 1955 entwickelt und produziert ORNAMIN Kunststoffprodukte zu 100 % in Deutschland, in Minden (Westfalen), teilweise unter Reinraumbedingungen. Übrigens: ORNAMIN wurde vom Crown Commercial Service der britischen Regierung als offizieller Lieferant für den öffentlichen Sektor während der Corona-Krise gelistet.

ornamin-kunsttoff-rohstoff

Gelebte Nachhaltigkeit: Kunststoff ist Rohstoff

02.04.2020

Den nachkommenden Generationen verpflichtet: Die Mehrweglösungen von ORNAMIN made in Germany leisten einen positiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und konsequentes werkstoffliches Recycling (Kunststoff ist Rohstoff!) gehören zum Selbstverständnis wie der Einsatz modernster und energiesparender Technologien. So entstehen langlebige und wiederverwertbare Mehrwegprodukte, die Energie und Ressourcen sparen und über eine hervorragende Ökobilanz verfügen.

ORNAMIN Mindener Tafel e.V.

Sponsoring Mindener Tafel e.V.

20.02.2020

Die Mindener Tafel St. Martin ist ab jetzt nachhaltig unterwegs: Mit der Hilfe von regionalen Sponsoren wurde ein Elektrofahrzeug angeschafft. ORNAMIN ist seit dem Jahr 2014 einer dieser Sponsoren und von nun an mit dem eigenen Logo auf dem neuen Lieferfahrzeug vertreten.

Insgesamt 31 Sponsoren haben die Finanzierung des 40.000 Euro teuren Lieferwagens ermöglicht. So auch die Stadt Minden selbst, von ihr werden zwei Drittel der Kosten für die Ladestation des Autos übernommen.

Die Mindener Tafel legt jährlich gut 60.000 Kilometer an Fahrstrecke zurück und verteilt zweimal wöchentlich Lebensmittel an 1000 bis 1200 Personen. Wir freuen uns, einen Teil zu der wichtigen Arbeit des Vereins beizutragen, der immer auf Unterstützung angewiesen ist.

Dr. Holger von der Emde

Man muss Melamin differenziert betrachten

k-zeitung.de, Interview mit Dr. Holger von der Emde, 07.02.2020

Was ist dran an der Kritik an Konsumprodukten aus Melaminkunststoff? Ein Interview mit Dr. Holger von der Emde klärt auf. Die aktuelle Debatte um die Qualität von Konsumprodukten aus Melaminkunststoff hat für eine gewisse Verunsicherung der Verbraucher gesorgt. Um Klarheit in die Diskussion zu bringen sprach die K-ZEITUNG mit Dr. Holger von der Emde, Geschäftsführender Gesellschafter der Ornamin-Kunststoffwerke GmbH & Co. KG, einem mittelständischen Familienunternehmen aus Minden/Westfalen, das innovative Ess- und Trinkhilfen entwickelt und produziert.

Familie Erdelt bei ORNAMIN

Wenn der Chef halbtags arbeitet

welt.de, Artikel von Christine Haas, 05.02.2020

Für viele Arbeitnehmer ist es inzwischen ganz normal in Teilzeit zu arbeiten. Aber was ist mit den Führungskräften? Im Kampf um Fachkräfte greifen Unternehmen inzwischen auf ungewöhnliche Maßnahmen zurück. Der Vater-Job sollte mehr sein, als nur das Kind ins Bett zu bringen, so viel steht für Thorsten Erdelt fest. Seine Frau Natalie Dobler wiederum wollte Mutter sein und trotzdem weiter Karriere machen. Die 42-Jährige und der 54-Jährige sind Führungskräfte bei demselben Unternehmen, dem Kunststoffhersteller Ornamin. Beide sind Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung.

Herr Dr. von der Emde und Herr Müller von ORNAMIN

Personalentwicklung ist Chefsache

erfolgsfaktor-familie.de, Artikel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bei der Ornamin-Kunststoffwerke GmbH und Co. KG kümmert sich Geschäftsführer Dr. Holger von der Emde selber um die Personalentwicklung. Er führt einen Großteil der Entwicklungsgespräche, kennt seine 143 Beschäftigten und unterstützt sie dabei, neue Weichen zu stellen. Allerdings gilt für ihn: keine Karriereschritte ohne Ziel. Von den 30 Führungspositionen ist die Hälfte mit Frauen besetzt.

Ehepaar Erdelt & Dobler bei ORNAMIN

Sie geben 150 Prozent

erfolgsfaktor-familie.de, Artikel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Lösungen für Fragen der Arbeitszeit(verteilung) sind bei Ornamin so individuell wie die Menschen, die diese Lösungen brauchen, um sich beruflich zu entfalten. Ein besonderes Beispiel: Ein Ehepaar aus dem Bereichsleiter-Kreis bei Ornamin hat zwei Kinder und teilt sich auf zwei verschiedenen Führungspositionen eine 150-Prozent-Stelle. Die Mutter konnte nach beiden Elternzeiten in ihre Position als Bereichsleiterin Vertrieb zurückkehren.


Folgen Sie ORNAMIN

Facebook
Instagram
YouTube
Twitter
Pinterest
Linked in

Pressekontakt

Marie Obermeier
Unternehmenskommunikation, Marketing & PR
T: +49 (0) 571 88 80 8-33
E: m.obermeier@ornamin.com