Videos

Slider

Erklärende Produktvideos, Trickvideos & ORNAMIN Geschirr im Test

Der besondere Clou der ORNAMIN Tricks ist, dass sie so geschickt im Geschirr-Design versteckt sind, dass man sie von außen nicht sehen kann. In diesen Produktvideos erklären wir Ihnen, wie genau diese versteckten Tricks funktionieren. Weitere Informationen zu unseren Tricks finden Sie hier. Schauen Sie sich außerdem die strengen Qualitätstests des ORNAMIN Geschirrs – auch im Vergleich zu Porzellan – an.

Der Teller mit Kipp-Trick

Mit den Tellern mit Kipp-Trick von ORNAMIN kann man trotz Handicap selbstständig essen. In diesem Video erfahren Sie, welche hilfreichen Tricks dies möglich machen.

Der Becher mit Trink-Trink

Mit den Bechern mit Trink-Trick von ORNAMIN kann man trotz Handicap selbstständig trinken. In diesem Video erfahren Sie, welche hilfreichen Tricks dies möglich machen.

Das Essbrettchen (mit Zubereitungshilfe)

Mit dem Essbrettchen von ORNAMIN kann man sich trotz Handicap selbstständig sein Essen zubereiten. In diesem Video erfahren Sie, welche hilfreichen Tricks dies möglich machen.

Das Geschirr mit Thermofunktion

Das Geschirr mit Thermofunktion von ORNAMIN ermöglicht Langsamessern, ihr Essen in Ruhe zu genießen. In diesem Video erfahren Sie, welche hilfreichen Tricks dies möglich machen.

Das Kindergeschirr

Das Kindergeschirr von ORNAMIN „Für kleine Helden“: mehr Selbstständigkeit durch festen Halt, mehr Sicherheit durch bruchstabilen Qualitätskunststoff. In diesem Video erfahren Sie, was dieses Geschirr für Kinder so besonders macht.

Der Becher mit Antirutsch-Dekor

Alles fest im Griff mit den Bechern von ORNAMIN: Sicherer Halt auch bei zittrigen oder feuchten Händen. In diesem Video erfahren Sie, welche hilfreichen Tricks dies möglich machen.

Der Trinkdeckel

Einfach und sicher trinken: Der unauffällge Trinkdeckel ersetzt den klassischen Schnabel dank innovativer Deckelform. Erfahren Sie in diesem Video, wie dies möglich gemacht wird.


Strenge Qualitätstests

Bevor das Geschirr die ORNAMIN Fabrik zum Kunden nach Hause oder in Institutionen wie Tagespflegeeinrichtungen, Schulen, Universitäten, Alten- und Pflegeheime verlässt, wird es einer Reihe strenger Qualitätstest unterzogen. Alle Produkte werden auf Herz und Nieren geprüft, um sicherzugehen, dass sie die hohen ORNAMIN Standards und ihre Funktionen als Alltagshelfer exzellent erfüllen.

ORNAMIN Geschirr und Porzellan im Vergleich: Der Freifalltest

Jeder weiß, was mit handelsüblichen Porzellangeschirr passiert, wenn es vom Tisch fällt: Es zerbricht in viele große und kleine Scherben. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann beim Aufsammeln der scharfkantigen Scherben auch ganz schön gefährlich werden.

Der Freifalltest.

Im Freifalltest wird das Geschirr aus einer Höhe von 75 cm (entspricht der Höhe eines Küchentischs) auf Steinfliesen fallen gelassen. Im Test sind diverse Becher und Tassen, die Geschirrserie im Klassikstil sowie das Kindergeschirr von ORNAMIN.

Der Belastungstest

Im Belastungstest muss das Geschirr punktuell sehr hohen Belastungen standhalten. Im Test sind der flache Teller aus der Geschirrserie in elegantem Design und das Serviertablett.

ORNAMIN Geschirr und Porzellan im Vergleich: Der Kantenfalltest

Im Kantenfalltest wird das Geschirr und handelsübliches Porzellan aus einer Höhe von 80 cm auf eine Stahlplatte fallen gelassen. Dabei wird das Geschirr in einer Schiene geführt, damit es auf der Kante am Boden auftrifft.

Der Kantenfalltest

Im Kantenfalltest wird das Geschirr aus einer Höhe von 80 cm auf eine Stahlplatte fallen gelassen. Dabei wird das Geschirr in einer Schiene geführt, damit es auf der Kante am Boden auftrifft. Im Test sind Teller aus den Geschirrserien im Klassik- und Landhausstil.

ORNAMIN Geschirr und Porzellan im Vergleich: Der Kugelfalltest

Ganz gleich ob beim Einräumen in die Spülmaschine, oder beim Eindecken des Mittagstischs, Geschirr muss manchmal ganz schön viel Aushalten. Solche punktuellen Belastungen stellt unser Qualitätsmanagement im Labor mit dem Kugelfalltest nach.

Der Kugelfalltest

Im Kugelfalltest muss das Geschirr einer sehr hohen Belastung an einer definierten Stelle standhalten. Aus 20 cm Höhe wird ein 600 g schweres Metallgewicht auf das Geschirr fallen gelassen. Beim Aufprall auf das Geschirr entspricht das Gewicht rund 6 kg. Im Test wird der Teller in elegantem Design gezeigt.