ORNAMIN-Kaffeepott_opener17

Ein Kaffeepott voll Entspannung

Ein Kaffeepott voll Entspannung

Beruf, Haushalt, Hobbys, Freunde und Familie – schon der ganz normale Alltag bringt oft Herausforderungen und Stress mit sich. Wenn dann noch ein Pflegefall den Alltag durcheinanderwirbelt, steht das Familienleben plötzlich Kopf. Ruhige Momente? Fehlanzeige. Doch schon eine kleine Auszeit bei Kaffee oder Tee hilft dabei, mitten im Trubel Entspannung zu finden.

Immer mehr Menschen stehen Tag für Tag unter Stress. Besonders Berufstätige leiden häufig unter den typischen Symptomen wie  Verspannungen, Erschöpfung, Schlafstörungen, Migräne oder Nervosität. Nicht immer lösen alleine die beruflichen Herausforderungen den Stress aus. Oftmals sind die zusätzlichen Belastungen im Alltag, zum Beispiel die Vereinbarkeit von Kind und Karriere oder die Pflege eines Angehörigen, dafür verantwortlich, dass wir uns ausgebrannt fühlen.  Die Stressstudie der Techniker Krankenkasse (2016) hat herausgefunden, dass Kindererziehung und häusliche Pflege zu den zwölf häufigsten Stressauslösern bei den Deutschen zählen.

Höchste Zeit, bewusste Pausen einzulegen und Momente der Ruhe in den Alltag zu integrieren − zum Beispiel bei einer Tasse Tee oder Kaffee. Egal ob der Arbeit, zuhause auf der Couch oder dem Balkon: ORNAMIN hat dafür den perfekten Kaffeebecher entwickelt. Er ist leicht, platzsparend stapelbar, bruchstabil und zudem aus nachhaltigem Kunststoff gefertigt.

Der bunte Alltagshelfer gegen Hektik und Stress


Das Telefon klingelt, die Liste ungelesener Mails wird minütlich länger und in fünf Minuten muss Dorte Hausmann los zum Besichtigungstermin. Der Boom der Immobilienwirtschaft sorgt auch für einen Arbeitsboom auf dem Schreibtisch der engagierten Maklerin. Ihr Ziel lautet daher Tag für Tag: Stress abbauen. Aber wie? Mit Yoga anfangen? Das wäre am Ende nur ein Termin mehr im engen Zeitplan. Diplom-Psychologe und Coach Dr. Rudolf Stroß empfiehlt eine Politik der kleinen Schritte: „Ich rate dazu, nur einen Vorsatz zu nehmen und sich darauf zu konzentrieren. Dann bündelt sich die Energie. Manche Menschen schauen bloß auf das große Ziel und sind dann schnell entmutigt. Besser ist es, jeden Tag kleine Schritte zu machen. Diese ziehen weitere Schritte nach sich.“ Das klingt für Dorte Hausmann überzeugend. Seit knapp drei Wochen gönnt sie sich jetzt jeden Tag eine Auszeit für eine Tasse Tee. „Der Aufwand ist nicht groß, aber die Wirkung enorm. Nach dem Tee bin ich erholt und habe das gute Gefühl, etwas für mich getan zu haben“, beschreibt Dorte Hausmann ihre ersten Erfahrungen.

Acht Minuten Zeit für einen Tee – das klingt einfacher als es ist. Eine feste zeitliche Verankerung und eine Erinnerung im Kalender helfen. Der Lehrbeauftragte an der Universität Köln, Dr. Stroß, empfiehlt außerdem, sich mit Unterstützern oder Gleichgesinnten zu verbünden. „Wohlwollende Menschen, die mich in meinem Entwicklungsprozess begleiten und eventuell sogar mitstreiten, sind eine wichtige Unterstützung. Indem ich anderen von meinen Zielen berichte, nehme ich mich stärker in die Pflicht. Wenn andere meine Ziele teilen, fällt der gemeinsame Weg dahin leichter.“ Glücklicherweise hat Dorte Hausmann beides. Eine Kollegin, die sich mit ihr die tägliche Auszeit nimmt und einen Freund, der ihr für dieses kleine Ritual den Kaffeepott von ORNAMIN geschenkt hat.

Textbild2

Diplom-Psychologe und Coach Dr. Rudolf Stroß empfiehlt, die eigene Energie für einen guten Vorsatz zu bündeln.

Tee aufgießen, Kaffeepott schnappen und entspannen


15 Uhr – es ist so weit. Die Erinnerung an den täglichen Becher Tee ploppt auf Dortes Rechner auf. „Zeit für die Verabredung mit meinem gelben Becher“, freut sich Dorte auf das Heißgetränk. Das Geschenk ihres Freundes Eric gefällt ihr sehr. „Der Kaffeepott eignet sich auch prima als Teebecher“, scherzt Dorte und ergänzt: „Ich mag modernes Design mit klaren Farben und Formen.“

Mit seinem extra großen, ergonomisch geformten Henkel lässt sich der Kaffeepott einfach und gut greifen und ist daher auch für Menschen mit Handicap geeignet. „Oder einfach, um beide Hände darum zu legen und die Wärme des Tees bereits vor dem Trinken zu spüren“, findet Dorte. Den durch den Becher ausgelösten Motivationsschub wollte die Geschäftsstellenleiterin auch an ihre Kollegin Ilka Dabelstein weitergeben und hat auch ihr einen Kaffeepott von ORNAMIN geschenkt. „Mit gelb und grün sind zwei der sechs zur Auswahl stehenden Farben nun vergeben. Aber vielleicht finden sich ja noch weitere Kollegen für die Farben weiss, schwarz, rot und blau. Wir können die Teezeit zum Stressabbau nur empfehlen“, sagt Dorte und stößt mit Kollegin Ilka auf gute Vorsätze an.

Welche Rituale oder Alltagshelfer unterstützen Sie dabei, Momente der Ruhe zu finden? Erzählen Sie uns auf der ORNAMIN-Facebookseite davon, wie Sie es schaffen, zwischen Beruf, Pflege und Familie zu entspannen.

Nachhaltige To go-Lösungen

Wer seinen Tee oder Kaffee gerne draußen oder unterwegs trinkt, kann sein Heißgetränk aus den Coffee to go-Mehrwegbechern von Ornamin genießen. 320.000 Einwegbecher landen in Deutschland pro Stunde nach einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 15 Minuten im Müll. Mehr zum Thema finden Sie hier.

Ornamin-kaffeepott_bu1

 

Der Kaffeepott von ORNAMIN eignet sich auch prima als Teebecher – finden die Maklerinnen Dorte und Ilka. 

ORNAMIN-Kaffeepott_001
ORNAMIN-Kaffeepott_002
ORNAMIN-Kaffeepott_003
ORNAMIN-Kaffeepott_004
ORNAMIN-Kaffeepott_005
ORNAMIN-Kaffeepott_006
ORNAMIN-Kaffeepott_007
ORNAMIN-Kaffeepott_008
 
 
Artikel weiterempfehlen: