Schlaganfall

Slider

Selbstständig Essen und Trinken nach einem Schlaganfall

Selbst Essen schmeckt am besten

Die möglichen Folgen eines Schlaganfalls wie Halbseitenlähmung, Gefühlsstörungen der Arme und Beine, Sprach- und Sehstörungen, zittrige Hände, eingeschränkte Beweglichkeit im Nacken oder das Fehlen einer funktionsfähigen, zweiten Hand machen es vielen Schlaganfallpatienten und Betreuenden schwer, zurück in den Alltag zu finden. Selbstverständliches wird zur Herausforderung – auch das Essen und Trinken. Gefüttert werden zu müssen, den Tisch oder sich selbst zu bekleckern, kann stark am Selbstwertgefühl kratzen und sogar zur Nahrungsverweigerung führen. Die ORNAMIN Ess- und Trinkhilfen unterstützen selbstständiges Essen und Trinken und geben ein Stück Lebensqualität zurück.

5 Fakten zum Thema Schlaganfall

• Weltweit ist der Schlaganfall die zweithäufigste Todesursache.
• Hauptbetroffene sind Menschen über 65 Jahren.
• Kein reines Altersleiden – deutschlandweit erkranken jährlich ca. 300 Kinder und Jugendliche.
• Verursacht wird ein Schlaganfall über eine Mangeldurchblutung von Zellen im Gehirn.
• Dies wirkt sich auf Funktionen wie Sehen, Sprechen, Schlucken, Bewegungsempfinden und Koordination aus.

Tischszene Mann liest Zeitung
Anja Gelken

In unserer Selbsthilfegruppe für Schlaganfall-Kinder und deren Eltern ist das Essen mit Handicap immer wieder ein Thema. Durch Erzählungen im Bekanntenkreis bin ich auf das Geschirr von ORNAMIN aufmerksam geworden. Mittlerweile nutzen viele betroffene Familien in unserer Selbsthilfegruppe SCHAKI den Teller mit Kipp-Trick, den Becher mit Antirutsch- Blume und das Essbrettchen mit Aufsteckhilfe von ORNAMIN. Die unsichtbaren Tricks ermöglichen ein selbstständiges Essen trotz motorischer Einschränkungen und erleichtern damit den Alltag von Menschen mit Schlaganfall.

Anja Gehlken, Leiterin einer Selbsthilfegruppe

Schlaganfall Hilfsmittel von ORNAMIN


Tricks für selbstständiges Essen und Trinken nach einem Schlaganfall

Ein Schlaganfall, auch Apoplexie, Hirninsult oder Hirninfarkt genannt, ist eine Erkrankung, die wortwörtlich schlagartig und wie aus heiterem Himmel auftreten kann. Während beim Auftreten der Symptome schnelle Hilfe erforderlich ist, brauchen der Betroffene sowie dessen Angehörigen bei der Rehabilitation und Pflege meist einen langen Atem – und gute Alltagshilfen.

Folgen eines Schlaganfalls können sich im kognitiven Bereich durch Sprach- und Sprechstörungen, Seh-, und Gleichgewichtsstörungen sowie Bewusstseins- und Wahrnehmungsstörungen äußern, im affektiven Bereich durch Persönlichkeitsveränderungen wie Teilnahmslosigkeit, Resignation, plötzliche Wutausbrüche oder Depressionen, im motorischen Bereich durch Halbseitenlähmungen, Gefühlsstörungen der Arme und Beine und Schluckbeschwerden. Viele Auswirkungen sind vorübergehend, manche dauern allerdings Jahre an oder bleiben bestehen.

Betreuende sollten es Erkrankten durch die gut gemeinte Abnahme vieler Handgriffe wie z. B. das Broteschmieren oder das Anreichen von Suppe nicht zu leicht machen. Schließlich können nur durch permanentes Üben und Probieren die verlorenen Fähigkeiten wiederhergestellt werden und erhalten bleiben.

Die ORNAMIN Ess- und Trinkhilfen…

ORNAMIN Selbstständig Essen und Trinken

… erhalten und fördern die Selbstständigkeit durch intuitive Handhabung (Universal Design).

ORNAMIN Melamin brillante Optik

… schaffen mit farblichen Kontrasten Orientierung bei eingeschränkter Sehfähigkeit.

ORNAMIN Entlastung der Pflegekräfte

… sind eine Entlastung für Betroffene sowie Pflege- und Betreuungskräfte.

ORNAMIN Erleichterung beim Essen und Trinken

… erleichtern das Essen und Trinken bei eingeschränkter Motorik in Händen, Armen und im Nacken.

ORNAMIN Selbstständig Essen und Trinken

… erhalten und fördern die Selbstständigkeit durch intuitive Handhabung (Universal Design).

ORNAMIN Melamin brillante Optik

… schaffen mit farblichen Kontrasten Orientierung bei eingeschränkter Sehfähigkeit.

ORNAMIN Entlastung der Pflegekräfte

… sind eine Entlastung für Betroffene sowie Pflege- und Betreuungskräfte.

ORNAMIN Erleichterung beim Essen und Trinken

… erleichtern das Essen und Trinken bei eingeschränkter Motorik in Händen, Armen und im Nacken.

Birte Oldenburg

In den ersten Jahren nach meinem Schlaganfall war ich sehr müde und schlapp. Es fiel mir schwer, nur mit der linken und einer nicht voll funktionsfähigen rechten Hand den Alltag zu bestreiten. Mittlerweile kann ich an manchen Tagen sogar mit der linken Hand festhalten und mit der rechten Hand schneiden. Es ist richtig schwer, aber ich übe fleißig. Dabei hilft mir vor allem das Geschirr von ORNAMIN. Es erleichtert meinen Alltag sehr und gibt mir ein Stück Selbstständigkeit zurück, denn nicht mehr von anderen Leuten abhängig zu sein, das nenne ich Befreiung.

Birte Oldenburg, Schlaganfall-Patientin

Spezial-Besteck für Schlaganfallpatienten

Mit versteckten Funktionen in MesserGabel und Löffel unterstützt das Besteck selbstständiges Essen auch mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit in Händen und Fingern. Gabel und Löffel sind S-förmig geschwungen, liegen sensibel ausbalanciert in der Hand und lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Bestecken spürbar komfortabler halten und führen.

ORNAMIN Besteck-Set rot
ORNAMIN Zwei-Henkelbecher mit Trick-Trick mit Schnabelaufsatz von Frau gehalten

Sicher selbstständig trinken

Damit das Trinken problemlos gelingt, sollten Trinkbecher möglichst ergonomisch geformt sein und mit unauffälligen Trinkdeckeln kombinierbar sein: So wie der ORNAMIN 2-Henkel-Becher mit Trink-Trick, der mit zwei Henkeln angenehm in der Hand liegt. Das sorgt für mehr Sicherheit beim eigenständigen Trinken. Weitere Tricks sind im Becherinnern versteckt: Dank Trink-Trick gelingt das Trinken auch, ohne den Kopf in den Nacken legen zu müssen, und durch den Thermo-Trick bleiben Getränke länger warm bzw. kalt.

Sie suchen nach professionellem Schlaganfallgeschirr für die Pflege?