< Zurück zu allen Beiträgen

Es gibt wohl kaum eine Marke in Deutschland, die so eng mit den Worten „made in Germany“ verknüpft ist wie Trigema: In Burladingen auf der Schwäbischen Alb produziert Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Grupp mit ca. 1.200 Mitarbeitern Sport- und Freizeitbekleidung vom Baumwollfaden bis hin zum fertigen Produkt.

Made in Germany verbindet: Ornamin eröffnet Filiale im Trigema-Testgeschäft in Gau-Bickelheim

Es gibt wohl kaum eine Marke in Deutschland, die so eng mit den Worten „made in Germany“ verknüpft ist wie Trigema: In Burladingen auf der Schwäbischen Alb produziert Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Grupp mit ca. 1.200 Mitarbeitern Sport- und Freizeitbekleidung vom Baumwollfaden bis hin zum fertigen Produkt. Vertrieben wird die Kleidung über den Online-Shop und sogenannte Testgeschäfte, von denen es deutschlandweit aktuell 45 Stück gibt, u.a. im rheinland-pfälzischen Gau-Bickelheim.

Auch Holger von der Emde, Inhaber und Geschäftsführer von Ornamin, setzt voll auf „made in Germany“: Er produziert mit ca. 130 Mitarbeiter im westfälischen Minden langlebiges Mehrweggeschirr für den privaten Gebrauch (z. B. im Garten oder beim Camping) und für die professionelle Nutzung in der Gemeinschaftsverpflegung (z. B. Firmenkantinen, Altenheime, Krankenhäuser und Kitas) sowie nachhaltige To go-Produkte für unterwegs (Mehrwegbecher und -schalen). Prämiertes Spezial-Geschirr für Menschen mit Handicap (z. B. bei Demenz oder nach einem Schlaganfall) gehört ebenso zum Sortiment wie bruchfestes Kindergeschirr.

Bei einem gemeinsamen Gespräch in Burladingen eruierten die beiden Inhaber die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. Im ersten Step eröffnet Ornamin nun am 16. Mai im Trigema-Testgeschäft in Gau-Bickelheim sein erstes Ladenlokal in Deutschland (neben dem eigenen Werksverkauf in Minden).

„Wir sind schon sehr gespannt, wie unser Geschäft in Gau-Bickelheim angenommen wird und planen, dieses Konzept bei positivem Verlauf zu erweitern“, so von der Emde. Aufgrund von Corona sei aktuell zwar ein gewisser Unsicherheits-Faktor mit im Spiel, „doch das ist kein Grund für uns, die Eröffnung weiter nach hinten zu verschieben – das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben muss schließlich weitergehen.“ „Ich freue mich, dass wir mit Ornamin einen Partner bekommen, der ebenfalls in Deutschland produziert und wünschen viel Erfolg in Gau-Bickelheim“, so Wolfgang Grupp.

Ornamin_Trigema_Wolfgang-Grupp